Tauchgang planen

Nun ist es also geschafft und wir wollen unseren ersten Tauchgang mit dem V-Planer planen. Wie bei jeder Tauchgansplanung benötigen wir unsere Eckdaten. In diesem Beispiel soll es ein Tauchgang am Dornbusch / Werbellinsee seit. Geplant ist der Abstieg zum bekannten Dornbuschwrack. Von hier aus geht es zur TEK Plattform. Hier haben wir den tiefsten Punkt erreicht und wir beginnen den Aufstieg. Weil wir hier natürlich noch nie waren, lassen wir uns eine Grundzeit von 25 Minuten.

 

Als Bottomgas nutzen wir normal Bleifrei mit 21% O². Um die Deko etwas zu verkürzen, werden wir ein Nitrox 50% mitführen. Hieraus ergeben sich nun folgende Eckdaten:

  • Tauchtiefe max. -> 43 Meter
  • Grundzeit -> 25 Minuten
  • Bottomgas -> 21% O²
  • Deko Gas -> 50 % O²
  • AMV Grund -> 18 L/Min
  • AMV Deko -> 14 L/Min

Habt Ihr den V-Planer gestartet und das angelegte Profil gewählt, können wir die Eckdaten in das Programm übertragen. Im linken Bereich könnt Ihr wählen, welches Tauchgerät genutzt wird. Da ich D12 tauche, wähle ich hier OC.

 

Darunter liegen zwei Spalten. Bei ersten Start sind sie leer. Wie unschwer zu erkennen ist, werden links die Daten für unser Bottomgas eingegeben. Die rechte Spalte bleibt dem Dekogas vorbehalten.

 

Klickt in der linken Spalte, im Fußbereich, auf Tiefenl. / Gas mix. Es öffnet sich ein Menüfenster in welches wir die maximale Tiefe (43 Meter), die geplante Grundzeit (25 Minuten) und der O² Gehalt des Bottomgases eingeben können. Da unser Beispiel nur 21% sowie Nitrox beinhaltet bleibt die Zeile He einfach frei. Bestätigt die Eingabe mit OK.

 

 

Selbiges passiert nun mit der rechten Spalte. Mit einem Klick auf Dekogas öffnet sich auch hier ein Fenster in welches die Daten unseres Dekogases eingegeben werden. In unserem Fall (50er Nitrox) geben wir den Wert bei O² ein und legen fest, ab welcher Tiefe wir dieses Gas atmen möchten. Da wir vorhaben den Dekowechsel bei 21 Meter zu machen, geben wir das auch an. Wird an dieser Stelle eine Tiefe von z.B. 15 Metern gewählt, so fließt das in die Dekoberechnung mit ein.


Ab sofort stehen dir diese Angaben immer zur Verfügung und können mit einem einfachen Klick in das Kästchen aus- oder abgewählt werden. Um die Berechnung zu starten benötigt der V-Planer noch die Angabe, wie lange deine Oberflächenpause vor dem geplanten Tauchgang war oder sein wird. Werden mehrere Tauchgänge hintereinander gemacht so wird das in die Planung einfließen.

 

Wähle zum Einstieg 24 Stunden.

Ab sofort steht die Option Berechnen in der oberen Menüleiste zur Verfügung.

Bestätige die Berechnung und der V-Planer wird den folgenden Tauchgang ausgeben. Sieht doch schon mal ganz gut aus.

 

Nun kannst Du dir eine Runtime erstellen.

 

Doch noch etwas unübersichtlich? Kein Problem!

 

Schlüsseln wir das mal etwas auf...

Zeile 1:

Wir starten an der Oberfläche bei 0 Metern und steigen ab auf 43 Meter. Laut unserer Vorgabe mit 10 Metern pro Minute. Wir erreichen also nach 4 Minuten den tiefsten Punkt. natürlich ist das rein rechnerisch da wir keinen Freiwasserabstieg machen und somit langsamer absteigen.

 

Zeile 2:

Auf unserer Tiefe von 43 Metern halten wir uns rund 21 Minuten auf denn der Abstieg wird der Grundzeit zugerechnet. Somit befinden wir uns nach 25 Minuten noch immer auf 43 Metern und starten den Aufstieg mit 8 Metern pro Minute.

 

Zeile 3:

Bei Minute 26 des Tauchgangs müssen wir bei 30 Metern ankommen um unsere Runtime einzuhalten. Ein Stop ist hier nicht vorgesehen.

 

Zeile 4:

Wir setzen den Aufstieg bis auf 21 Meter fort und sind jetzt bei Minute 27. An dieser Stelle setzt uns der V-Planer den ersten Stop. Da wir hier unseren Gaswechsel vollziehen haben wir in der Konfiguration festgelegt, dass hier mehr Zeit (4 Minuten) einzuplanen ist. Dadurch haben wir insgesamt 5 Minuten (4:15 aufgerundet) Pause und verlassen die 21 Meter nach 32 Minuten.

 

Zeile 5:

Nach einer Minute (Minute 33 der TG) erreichen wir die nächste Stufe und sehen, dass der Planer einen Stop von 1 Minute vorgesehen hat. So setzt sich das immer fort bis wir nach 44 Minuten den 3 Meter Dekostop erreichen.

 

Zeile 11:

Der letzte Stop nagelt uns für 10 Minuten fest und wir steigen nach 54 Minuten langsam (1 Meter pro Minute) zur Oberfläche auf. Rein rechnerisch verlassen wir das Wasser nach 57 Minuten.

Unter der Tabelle findet Ihr die Zusammenfassung der benötigten Luft. Nun ist es ein leichtes festzustellen, ob der Tauchgang möglich ist oder nicht.


Hinweis: Dieses Tutorial ersetzt keine intensive Einweisung in das Programm bzw. die Nutzung des Handbuches. Der Autor möchte darauf hinweisen, dass jeder für sein Handeln selbst verantwortlich ist und er keine Garantie für Vollständigkeit und Richtigkeit der tutorials übernimmt.