Barnim Fun Diver
Barnim Fun Diver

Minimum Gas

Eine "Minimum Gas Rechnung" wird angestellt um dem letzten bisschen Unsicherheit des Tauchgangs zu begegnen. Trotz unserer Vorbereitung können wir nicht alle Eventualitäten vorab berechnen.

 

Im schlimmsten Fall befinden wir uns am Ende unserer Grundzeit, wenn der Notfall eintritt. Damit sind wir wahrscheinlich an der tiefsten geplanten Stelle und schon so lange unter Wasser, dass die Stickstoffkonzentration im Blut eventuell einen oder mehrere Dekostopps erfordert.

 

Da wir in unserer Rechnung vom besagten schlimmsten Fall ausgehen, rechnen wir genau von diesem Punkt. Für die Lösung des Problems werden standardmäßig 1 bis 2 Minuten veranschlagt.

 

Außerdem gehen wir in einer Stresssituation von einem erhöhten Atemminutenvolumen aus. Dieses steigt in unserer Rechnung von 20 auf 30 Liter pro Minute. Und da aller schlechten Dinge 3 sind, fällt genau jetzt unserem Buddy seine Luftversorgung aus. Und schon benötigen wir die 30 Liter Luft pro Minute für 2 Personen.

Hierbei handelt es sich natürlich vom schlimmsten anzunehmenden Szenario. Dennoch Grund genug auch dieses Szenario in unser Tauchgangsplanung aufzunehmen.

 

Nun heißt es also wieder rechnen und unsere bisherige Planung anhand des genannten Beispiels umstellen.

Abbildung 14

Abbildung 14 veranschaulicht, dass die Berechnung des Luftvorrats für die Grundzeit unverändert bleibt. Verändern tut sich jedoch, wie schon erwähnt, ab dem Zeitpunkt des Notfalls das Atemminutenvolumen. (AMV  x  2) siehe Abbildung 15.

Abbildung 15

Grundzeit:

8 Minuten  x  3,8 bar  x  20 Liter  =  608 barl

 

Stresssituation / Notfall (Erhöhung des AMV auf 30 Liter und zusätzliche Versorung des Buddys aus unserem Luftvorrat):

2 Minuten (Klärung der Situtaion)  x  3,8 bar  x  60 Liter  =  456 barl

 

Aufstieg bis 10 Meter (2 Minuten - gerundet):

2 Minuten  x  3,8 bar  x  60 Liter  =  456 barl

 

Aufstieg bis 5 Meter:

5 Minuten  x  2 bar  x  60 Liter  =  600 barl

 

Aufstieg zur Oberfläche:

8 Minuten (5 Min Aufstieg + 3 Min Safety Stop)  x  1,5 bar  x  60 Liter  =  720 barl

 

 

Gesamter Luftbedarf für 2 Personen:

 

2840 barl

Somit wäre unsere Variante mit einer 8-Liter-Flasche vollkommen unbrauchbar. Mit den aktuellen Zahlen würde unsere Rechnung folgendes ergeben.

Abbildung 16

 

Bei der Minimum-Gas-Rechnung wird immer die ganze Flasche in der Rechnung berücksichtigt. Also wird nicht mit 150 bar sondern mit 200 bar gerechnet. Da es sch um ein Notfallszenario handelt, wird davon ausgegangen, dass es ausreichend ist wenn beide Taucher mit 0 bar das Wasser verlassen.

 

Bei einer benötigten Flaschengröße von knapp 15 Litern ist klar, dass wir hier (unter Berücksichtigung der maximalen Sicherheit und Reserve) ein Doppelgerät oder eine Flasche vom dicken Kaliber benötigen.

Im Folgenden berechnen wir einen Tauchgang mit Dekostopps.

Zurück:

 

Die richtige Flasche

Vorwärts:

 

Beispiel 1

Letztes Homepage Update am

09.12.2018 um 11:09 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
Alle Artikel, Bilder und sonstige Medien unterliegen dem Urheberrecht