Boots und Socken


Egal ob an Deinem Trockentauchanzug Schuhe oder Neoprensocken verbaut sind, irgendwann erreicht jedes Material den Zeitpunkt, an dem es gewechselt werden muss. Oft kündigen sich solche kleinen Leckagen bereits im Vorfeld an und geben Dir damit Zeit zu entscheiden, ob eine Reparatur lohnt oder ob es doch ein neuer Anzug sein soll.

 

Besonders Neoprensocken leiden an den Nähten häufig unter der Benutzung. Je nach Größe des Loches kann aber eine kleine Reparatur Abhilfe schaffen und den Anzug noch einmal vor dem Wechsel retten.

 

Ist die Entscheidung nun zugunsten der neuen Füßlinge gefallen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder bestellen wir Ersatz oder Du bringst deine Füßlinge selber mit. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn Du einen bestimmten Wunsch hast. Das kann immer dann sinnvoll sein, wenn dein Füße anatomische Besonderheiten aufweisen und du genau mit DIESEM Schuh besonders glücklich bist.

 

Gerne bestellen wir auch Schuhe oder Socken für Dich. Gib dazu bei der Auftragserteilung deine Schuhgröße an.

 

Der Service steht allen Barnim Fun Divern sowie "Externen" zur Verfügung.

 

Am besten ist es wenn:

 

  • der Anzug bereits trocken ist
  • direkt in der Werkstatt abgegeben wird (vorherige Absprache nötig)
Sorge nach jedem Tauchgang dafür, dass die Schuhe oder Neoprensocken nach jedem Tauchgang richtig trocknen. Deine Füße werden es Dir danken.

Optionen, Leistungen & Preise*

Defekte Neoprensocken wechseln

  • inkl. Neoprensocken
  • inkl. Versiegelung

 

Preis: ab 140,00 Euro


Schuhgröße

36

37 / 38

39

40 / 41

42

43 / 44

45 / 46

47 / 48

49

Sohlenlänge (innen)

23 cm

24 cm

25 cm

26 cm

27 cm

28 cm

29 cm

30 cm

31 cm



Defekte Boots wechseln

  • inkl. Material
  • inkl. Versiegelung
  • alle gängigen Größen

 

Preis: ab 180,00 Euro



* Je nach Verarbeitungweise können weitere Schritte erforderlich sein oder auch wegfallen. In beiden Fällen bleibt der Preis unangetastet. Der Preis ändert sich wenn das Material durch den Kunden selbst mitgeliefert wird. In diesem Fall werden 10% des Materialpreises berechnet. Eine vorherige Absprache ist erwünscht.