Das Ziegelwrack

Viele Jahre stellte die Region um Joachimsthal einen wichtigen Baustofflieferant für den Ausbau von Berlin dar. Ziegel welche in der Königlichen Preußischen Ziegelmanufaktur Joachimsthal hergestellt wurden fanden auf dem Wasser ihren Weg Richtung Hauptstadt. Beladen bis an die Oberkante gondelten die historischen Kaffenkähne, bei Wind und Wetter, über den Werbellinsee und kamen nicht selten in Unwetter. Dabei kam es durchaus dazu, dass einer der Lastenkähne sank. Dieses Schicksal blieb auch dem Ziegelwrack nicht erspart. Heute liegt es in 16 Metern Tiefe und trägt noch immer die historischen Ziegel.

 

Leider verschwinden immer mehr Ziegel und geben damit das Wrack dem Verfall preis. Bitte hinterlasst das Wrack so wie Ihr es vorgefunden habt. So haben auch noch andere Generationen etwas von unserer Vergangenheit.



Tauchplatz Ziegelwrack Beschreibung Wertung*
     
Parkmöglichkeiten

Der Tauchspot ist vorwiegend mit dem Boot zu erreichen. Somit ist die Parksituation davon anhängig wo Ihr das Boot besteigt.

 

Geparkt werden darf das Boot während des Tauchgangs ebenfalls nicht da der Bootsführer zu jeder Zeit an Bord sein muss. Das festmachen am Land ist nicht erlaubt. Die Wasserschutzpolizei kontrolliert hier regelmäßig.

Note 6

(fehlt)

     
Hilfe beim Anrödeln Bauliche Hilfe zum Anrüdeln gibt es vor Ort nicht. Kommt am besten gut vorbereitet zum Tauchplatz.

Note 6

(fehlt)

     
Sauberkeit Das Ziegelwrack wird selten betaucht und somit weitestgehend frei von Müll und Unrat.  Note 1
     
Toilette & Imbiss Die nächste Möglichkeit liegt direkt auf der anderen Seeseite. Beim Fischer "Seewolf" gibt frischen Fisch und auch eine saubere Toilette.  Note 2
     
Bademöglichkeiten Das Ziegelwrack liegt nur wenige Meter vom Ufer entfernt und kann somit auch zum Baden genutzt werden. Für Nichtschwimmer ist der Platz allerdings kaum geeignet denn das Ufer fällt schnell ab. Note 4
     
Einstieg Hier müsst Ihr entscheiden, ob Ihr aus dem Boot fallen oder von der Uferkante aus antauchen wollt. Für welches Vorgehen Ihr Euch entscheidet spielt für den Tauchgang keine Rolle da zwischen Ufer und Wrack nur einige Meter liegen.   Note 3
     
Was gibt es zu sehen? Am Seegrund angelangt erwartet den Taucher einer der historischen Kaffenkähne. Einst war dieser mit tausenden gebrannten Ziegeln aus Joachimsthal beladen. Heute zeugt nur noch ein kläglicher Rest denn viel zu viele Steine wurden entwendet. Note 2
     
Kindertauglichkeit Der Freiwasserabstieg vom Boot eignet sich für Kinmder nicht. Jugendliche mit einem entsprechenden Brevet können vom Land aus starten. Note 3
     
Bootsverkehr Der Werbellinsee ist teil einer Bundeswasserstraße. Somit ist mit viel Bootsverkehr zu rechnen. Note 3
     
Kosten

Das Wrack selber kann kostenfrei betaucht werden. Kosten für den Bootstauchgang hängen immer davon ab wer Euch zum Tauchspot fährt.

 

Zwei Ansprechpartner gibt es aber direkt am Werbellinsee. Die Tauchbasis am Werbellinsee fährt für 10 Euro p.P. zum Tauchspot. Auch der Wassersport Werbelow e.V. kann angesprochen werden.

 Note 3

(nicht ohne Folgekosten erreichbar)

     
Der Tauchplatz ist...

... für Sporttaucher...

... für technische Taucher...

... gut geeignet

... gut geeignet

* Es gilt das Schulnotensystem (1: sehr gut // 2: gut // 3: befriedigend // 4: ausreichend // 5:  mangelhaft // 6: ungenügend)