Der Werbellinsee

Bildquelle: Wikipedia.de
Bildquelle: Wikipedia.de
Er ist tief, idyllisch gelegen und er zieht Jahr für Jahr Tausende Besucher an. Auch Theodor Fontane berichtete mehrfach über ihn. Der Werbellinsee.

 

Nordöstlich von Berlin, im Herzen des Landkreises Barim und damit mitten in Erholungsgebiet der Schorfheide gelegen liegt der, eiszeitlich geprägte, See. Über den Zufluss des Werbellinklanals ist er, über die Eichhorster Schleuse sowie die Rosenbecker Schleuse, direkt mit dem Oder-Havel-Kanal, und damit mit der ganzen Welt verbunden. Der Werbellinsee gehört als Bundeswasserstraße zum Zuständigkeitsbereich des WSA Eberswalde.

 

Unter Wasser ist der See gezeichnet von steil abfallenden Wänden, ausgedehnten Plateaus sowie großen Mergelfomationen. Die Geografie und Beschaffenheit sind maßgeblich eiszeitlicher Natur.

 

Der Werbellinsee zählt mit seinen 9,5 Kilometern Länge und knapp 1,5 Kilometern Breite zu den schönsten Wassersportgewässern im Land Brandenburg. Neben seiner ausgezeichneten Wasserqualität und zumeist guten Sichtweiten bietet er eine Tiefe von fast 60 Metern. Auf seinen 6,5 Quadratkilometern Wasserfläche ist für nahezu jeden das Richtige dabei.

 

19 Tauchspots, Gastronomie, Bootsverleiher und Liegewiesen buhlen Jahr für Jahr um Wasser- und Sonnenhungrige. Im Folgenden möchten wir Euch 10 Tauchspots vorstellen.

 

Hinweis: Dieser Teil der Homepage befindet sich im Aufbau.