Barnim Fun Diver
Barnim Fun Diver

Barnim Fun Diver - News

Ein Pfundskerl

Da treibt sich was rum. Ein schöner Brocken ist es der sich an einem unserer Lieblingsplätze eingefunden hat. Zum Glück hatte Ines ihre Kamera dabei und so können wir Euch ein kleines aber schönes Video zeigen.

Der Stein ruft!

Voll gepackt bis unter das Dach sind wir im sächsischen Steina (Bautzen) angekommen. Hier werden wir zu acht in den nächsten zwei Tagen die nahen Steinbrüche unsicher machen.

 

Natürlich halten wir euch mit Bildern und vielleicht einem kleinen Video auf dem Laufenden.

Alte und neue Tauchbasis EJB

Und wieder einmal konnten wir von diesem Anziehungspunkt nicht lassen. Bereits vor über einem Jahr hatte ich einigen Freunden versprochen mit ihnen zum Ziegelwrack zu fahren. Jetzt da die alte und zugleich neue Tauchbasis auf dem Gelände der EJB wieder bewirtschaftet wird, löste sich auch das Problem mit dem Boot.

 

Als BFD Veranstaltung wollte ich nun heute mein Versprechen einlösen. Zu zehnt wollten wir starten aber kurzfristig hatten vier Mitstreiter abgesagt. Dennoch trafen wir uns um 8 Uhr und wurde, nicht zum ersten Mal seit dem Besitzerwechsel, freunlich begrüßt.

 

Zusammen ging es bei bewölktem Himmel raus und scheinbar stand unser Unterfangen unter einem guten Einfluss denn der Regen hörte auf und es zeigte sich sogar manchmal die Sonne.

 

Auf der Anfahrt besuchten wir dann noch die Bieberburg. Der Burgherr war leider nicht zu Hause. Wahrscheinlich war er wieder einmal damit beschäftigt den Dornbusch abzuholzen.

 

Auch bei schlechtem Wetter kann man tauchen und so stürzten wir uns auch ein zweites Mal heldenhaft in die Fluten. Dieses mal aber auf dem heimischen Spielplatz der Basis.

 

Die Basis kann sich nach der "Kernsanierung" sehen lassen. Neue Tische, kein alter Kram der rumliegt, einem Basis-Chef der zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite steht und eine Chefin die einem die Kaffeewünsche von den Augen abliest.

 

Grundsätzlich eine schöne Veranstaltung und eine alte und neue Basis die mal wieder ein Besuch wert ist und gerne zu zwei oder drei Tauchgängen einlädt.

 

Wer jetzt noch gucken möchte kann hier unsere Bilder sehen.

 

Bleibt nur noch zu berichten, dass es erschreckend ist wie schnell dieses historische Wrack geplündert wird. Im Mai 2016 lagen hier noch einige Lagen der Ladung. Bald wird man wohl nach den Steinen suchen müssen.

 

Unser Anliegen: Bitte hört auf unsere Heimatgeschichte zu zerstören! Sicher möchte der Eine ode Andere seinen Kindern in 15 Jahren  auch dieses Stück Geschichte zeigen.

 

Bis zum nächsten Mal...

Der Hechtbaum ruft

Mindestens zweimal im Jahr sind wir hier zu Gast und auch heute zog es uns zum 1A - Tauchcenter am Straussee. Bereits auf dem Parkplatz ahnten wir, dass hier heute einiges los sein würde. Zwar waren wir schon einige Male hier aber so viel Trubel kannten wir nicht.

Trotzdem wurden wir, wie immer, nett empfangen. Gleich vorweg... Die Bockwurst schmeckte auch dieses Mal sehr gut!

Ob es am Regenwetter der letzten Tage lag oder an der Masse an Tauchern wissen wir natürlich nicht aber im Gegensatz zu
sonst, waren die Sichtbedingungen eher schlecht. Unterhalb von sechs Metern waren es auch mal 4 Meter aber oberhalb der "magischen" Grenze war auf der normalen Route (links zum Hechtbaum) sehr wenig zu erkennen. Einige Hechte rundeten aber dennoch den ersten Tauchgang ab.

Beim zweiten Versuch wagten wir uns vom Einstieg einmal rechts lang und wir waren erstaunt. Große Schwärme Barsche und Plötzen tummelten sich hier im wachsenden Kraut.

Scheinbar hatten auch die Hechte mitbekommen, dass auf der anderen Seite viel los war und nun dümpelten sie dicht an
dicht entlang unseres Weges. Glücklicherweise hatte Axel seine Kamera dabei.

Auf dem Rückweg fanden wir, neben den menschlichen Hinterlassenschaften, noch einige Kohlen und somit sollte ein
gemütlicher Abend sicher sein.

Danke für den Tag an meine Mittaucher und vielen Dank auch an die Mitarbeiter der 1A Tauchbasis die heute schwer zu tun hatten.

Bevor ich es vergesse...

Wir durften Zeugen eines Schnuppertauchens werden. Selten habe ich, bzw. wir, ein so intensives und ruhiges Vorbereitsungsgespräch mit dem Schützling verfolgen dürfen. Wenn es hier immer so läuft, kann man das nur vorbildlich
nennen!

 

Hier noch Axel´s Bilder...

BFD bei Facebook

Letztes Homepage Update am

12.08.2017 um 7:16 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
Alle Artikel, Bilder und sonstige Medien unterliegen dem Urheberrecht